Tunnel mit Bahn + Strom = Innovation

Gebündelte Infrastruktur

Die Schweiz ist dicht bebaut. Infrastrukturen beanspruchen Platz und beeinträchtigen zum Teil die Landschaft. Es ist daher ein Muss, diese Bauten wo immer möglich gemeinsam zu nutzen. Der Grimseltunnel bündelt Bahn und Hochspannungsleitung in einem Durchstich und schont so das national geschützte Grimselgebiet. Ein solcher multifunktionaler Tunnel ist für die Schweiz eine Premiere, eine echte Innovation.

Tunnel-Querschnitte für die Parallelführung von Bahn und Kabelleitung.

Bundesratsforderung erfüllt

Zur Entlastung der Landschaft durch die Bündelung von Infrastrukturen bekennt sich auch der Bundesrat. In einem Bericht von 2017 unterstützt die Landesregierung sogenannte multifunktionale Infrastrukturen. Der Grimseltunnel ist schweizweit das erste Grossprojekt, das dem bundesrätlichen Anliegen gerecht wird. Um den multifunktionalen Grimseltunnel realisieren zu können, sind die politischen und administrativen Verfahren für Bahn- und Stromprojekte frühzeitig abzugleichen. Auch dies ist eine Forderung des Bundesrats.

Strom und Bahn verbinden – das will auch der Bundesrat.

Wegweisend für Zukunft

Der Grimseltunnel hat die Qualität einer national und international bedeutenden Demonstrationsanlage: Erstmalig eine Bündelung von Bahn und Kabelleitung der obersten Netzebene, und dies über eine lange Distanz.

Die Vorbereitungen sind weit gediehen. Für die technischen Herausforderungen sind Lösungen vorhanden (Beherrschung der gegenseitigen Beeinflussung der beiden Infrastrukturen; Gewährleistung der Sicherheit; Bau langer Kabelleitungen). Das entwickelte Konzept ist kostengünstig; durch die Bündelung entstehen bedeutende Synergien.